IMG 6057Das Lippstädter Netzwerk für Frieden und Solidarität hatte beim Petitionsausschuss und bei der Härtefallkommission des Landes Nordrhein-Westfalen beantragt, Frau Morad ein Bleiberecht zu gewähren.
Obwohl beide Gremien sich für ein Bleiberecht ausgesprochen haben, folgt die Stadt Lippstadt diesem Votum nicht und beharrt weiterhin auf der zwangsweisen Ausreise nach Bulgarien bis zum Ende dieses Monats.
In Bulgarien hat Frau Morad schlimme Gewalterfahrungen erlebt und es fühlt sich für sie an, als würde sie in die Hölle zurückgeschickt!
Um dagegen zu protestieren, ruft das Netzwerk  am kommenden Samstag, den 18.05.2024 ab 11.00 Uhr vor dem Rathaus eine Mahnwache geben, zu der wir Sie herzlich einladen!

 

Weitere Informationen 

Zum Seitenanfang
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.